Live to Ride
Snowboard Dictionary - We explain almost all Terms as simple as they are, mostly ;)
180°, 360°, 720° Bezeichnet, um wieviel Grad der Körper in der horinzontalen gedreht wird. Ein 360° (three-sixty) ist eine ganze Drehung.
Air Jeder absichtliche Sprung sowohl in der Halfpipe als auch im Gelände
Air to fakie Sprung (180°), der rückwärts fahrend gelandet wird
Backflip Rückwärtssalto
Backside Der Rücken, bzw. die Fersenkante. Backside, bei Spins, die in Rückenrichtung gedreht werden
Backside Turn Schwung, der über die Backside Kante ausgefahren wird
Backside Kante Rückwärtssalto
Backflip Jene Kante, wo die Fersen liegen, bzw. die im Rücken liegende Kante
Bail Kontrollierter Sturz. Gegenteil zu Slam
Bindung Vorrichtung zur Befestigung des Schuhs an einer Platten/Softbindung
Boardercross Wettkampfdisziplin mit 4-6 Teilnehmern,die gleichzeitig Parcours mit Steilkurven und Schanzen fahren
Bone oder Poke Sprungart, bei dem das hintere Bein angewinkelt, und das vordere gestreckt wird
Buckle Schnalle einer Softbindung
Cap Bauweise, bei der der Kern von der einen bis zur anderen Kante nahtlos umschlossen wird
Carven Fahrstill, bei dem man nur auf der Kante des Boards fährt
Coping Oberer Rand der Halfpipe
Driften Ein gerutschter ( gedrifteter ) Schwung
Drop in Wenn ein Fahrer in die Halfpipe einfährt
Edge Kante,ob Stahlkante des Snowboards oder der Rand einer Schneewächte
Fakie Rückwärtsfahren (auch Switch genannt)
Fersenkante Die hintere ( backside) Kante. Eben die an der die Fersen sind
Flex Biegeverhalten von Boards usw.
Freeride Alles, was das Boarderherz im Gelände begehrt: Sprünge, Tiefschneeschwünge, Tricks usw.
Freestyle Wettkampfdisziplin in der Halfpipe un dim allgemeinen für Trickorientiertes Fahren
Frontside-Kante Jene Kante, wo die Zehen liegen
Frontside-Turn Schwung, der über die Frontside-Kante ausgefahren wird
Gap Spalte, die zwischen Absprung und Landung übersprungen wird
Goofy Bindungsposition, bei der der rechte Fuß vorne ist. Gegenteil zu Regular
Grab Der Griff zum Board während eines Sprungs
Grind Das herumrutschen mit einem Snowboard, beispielsweise auf einem Rail
Heel-Lift Erhöhung der Fersen bei Bindungen
Highback Hinterer Teil einer Softbindung, der den Unterschenkel stützt und die Kraft auf die Backside-Kante besser überträgt
Indy Die hintere Hand grabbt die Zehenkante
Insert Gewindehülsen im Boardkern zur Montage der Bindungsschrauben
Jib und Bonk Jibben und Bonken. Bezeichnung für die neue Freestyle Generation, mit technischen Tricks bei niedriger Geschwindigkeit.Orientiert am Streetskaten
Kicker Schanze
Local Meist Einheimische, die sich in einem Skigebiet besonders gut auskennen
Montagewinkel Der Winkel, in dem die Bindung zur Boardquerachse montiert wird. Bei Freestyle eher im rechten Winkel, bei Alpin eher in einem spitzen Winkel
Nose Brettspitze
Noseturn Wenn man sich auf der Nose dreht
Obstacle Hindernisse, die sich zum Springen eignen
Ollie Sprung ohne Schanze, nur durch abdrücken vom Tail
Oververt Überhängende (Schnee)Wand
Powder, Pow Pulverschnee
Rail Geländer zum Sliden
Ramp Jede Sprungmöglichkeit (schanze, KIcker usw.)
Regular Bindungsposition , bei der der linke Fuß vorne steht. Gegenteil zu Goofy
Shape Geometrie eines Boards
Slide Seitliches Rutschen über Rail usw.
Slush Sulzschnee, sehr nasser Schnee
Stance Abstand zwischen vorderer und hinterer Bindung
Tail Hinteres ende des Boards
Taillierung Die Differenz, zwischen der breitesten, und der schmalsten Stelle des Boards



Warning: include(google_tracker.php) [function.include]: failed to open stream: No such file or directory in /home/content/33/10993733/html/php/dictionary.php on line 115

Warning: include() [function.include]: Failed opening 'google_tracker.php' for inclusion (include_path='.:/usr/local/php5_3/lib/php') in /home/content/33/10993733/html/php/dictionary.php on line 115